Highlight

Herding GmbH, Amberg

 

 

Reine Produktivität

 

Herding GmbH Filtertechnik, Amberg
Am 1. April 1977 gründete Walter Herding sein Unternehmen. Aus dem ursprünglichen Ingenieurbüro hat sich ein global operierendes Industrieunternehmen mit weltweit 350 Mitarbeitern entwickelt. Das Maschinenbauunternehmen ist auf Industriefilteranlagen spezialisiert. Die Ausbildung von Walter Herding zum Diplomingenieur war ungewöhnlich: Volksschule, Schlosserlehre, nebenbei Abendschule, zweite Lehre als Technischer Zeichner, Studium Maschinenbau. Erste Berufserfahrung als Ingenieur sammelte Herding in der Schweiz. Nach seinem Wechsel zur Luitpoldhütte in Amberg rückte die Entstaubungstechnik in seinen Fokus. Der Ingenieur erkannte den Bedarf der Industrie für effektive Filter und komplette Filteranlagen. Damals wurden in der Entstaubungstechnik vorwiegend konventionelle Textilfilter eingesetzt. Walter Herdings Vision eines optimalen Entstaubungssystems mündete 1981 in die Entwicklung eines biegesteifen, aus Kunststoffen gesinterten Filtermediums. Der sogenannte Herding Sinterlamellenfilter, der erstmals nach dem Prinzip der Oberflächenfiltration arbeitete, revolutionierte den Stand der Technik und setzte Maßstäbe im Bereich der Umwelttechnik. Mit seinem Kompagnon Gerhard Stich, der 1981 dem Unternehmen beitrat, und der Serienproduktion des Sinterlamellenfilters gelang der entscheidende Durchbruch. Als Spezialist ist Herding Filtertechnik weltweit anerkannter Partner der Industrie für komplette Trockenentstaubungssysteme und Filtrationsanlagen für Flüssigkeiten. 25 Prozent des Unternehmensgewinns gehen an die Mitarbeiter, die im Gegenzug dafür ihren Arbeitseinsatz der Auftragslage anpassen. Für seine Arbeitnehmerfreundlichkeit und die hervorragende Ausbildungsquote wurde das Unternehmen mehrmals ausgezeichnet. Jeder vierte Mitarbeiter war bereits Auszubildender bei Herding.

Exponat:

Modell einer Entstaubungsanlage mit Funktionsanzeige

Das Modell wurde von Auszubildenden der Firma Herding gebaut und dem Museum übergeben. Eine Leuchttafel demonstriert den technischen Ablauf der Anlage.

nächstes Highlight