Highlight

Flabeg FE GmbH, Furth im Wald

 

 

Sun and Life

 

Flabeg FE GmbH, Furth im Wald
Die Flabeg FE GmbH blickt auf eine lange Unternehmensgeschichte zurück. Sie wurde im Jahr 1882 als Glashersteller und Glasveredler in Furth im Wald gegründet. 1956 wurde der erste Biegeofen errichtet. Etwa zeitgleich entstand die erste industrielle Anlage für Spiegelversilberung. Zwanzig Jahre später begann die Entwicklung von Solarreflektoren. Bahnbrechend waren Mitte der 1980er Jahre große Aufträge über Parabolspiegel für mehrere Solarkraftwerke in Kalifornien. Insgesamt wurden ca. 2,5 Mio Quadratmeter geliefert, bis heute mehr als 12 Mio Quadratmeter. Im Jahr 2000 löste sich das Oberpfälzer Unternehmen aus der Pilkington Gruppe und wurde als Flabeg GmbH & Co KG selbstständig. 2013 erfolgte die Akquisition durch das ACWA Tochter-Unternehmen Sun and Life, das führende Unternehmen für Solar Energy im Mittleren Osten mit Sitz in Saudi Arabien. Verbunden damit war die Umbenennung in „Flabeg FE GmbH“.

Exponat:

Modell zur Veranschaulichung einer Solarspiegel-Anlage
In einem Solarkraftwerk wird Sonnenstrahlung durch die hoch präzisen Parabolspiegel in der Brennlinie gebündelt, auf die Absorber gelenkt und dort in Wärme umgesetzt. Durch das Absorberrohr fließt ein synthetisches Öl, das sich dabei auf mehr als 400 Grad erhitzt. Mit dieser großen Wärme wird Dampf erzeugt. Eine Dampfturbine und ein Generator erzeugen daraus mit hoher Gleichmäßigkeit und Zuverlässigkeit Strom. Mittlerweile verfügen viele Kraftwerke auch über Speicher, welche die überschüssige Energie des Tages speichern, sodass Strom auch noch nach Sonnenuntergang produziert werden kann. Das Modell ist eine Dauerleihgabe der Flabeg FE GmbH Furth im Wald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.